Photovoltaik

Der direkte Draht zur Sonne

Was schont Umwelt und Geldbeutel mehr, als das Heizen und die Warmwasserbereitung mit der Kraft der Sonne?
Solaranlagen wandeln Sonnenenergie in nutzbare Wärme um. Diese Energie erwärmt das häusliche Brauchwasser oder man führt sie – in Form einer Solarheizung – zusätzlich der Heizungsanlage zu.  Dabei hängt es weitgehend von der Anzahl der Kollektoren, von der Größe des Pufferspeichers sowie vom Wärmebedarf und der Isolierung des Hauses ab, ob die Sonnenenergie ausreicht, das ganze Haus zu beheizen und genügend Warmwasser verfügbar zu halten.

Die optimale Ausrichtung der Kollektoren zeigt nach Süden, mit einer Neigung zwischen 40 und 50 Grad. Aber auch eine Ausrichtung nach Westen oder Osten ergibt noch immer eine Ausnutzung von etwa 80 % der maximal möglichen Energie.
Damit die Kollektoren zuverlässig arbeiten, ist eine Direkteinstrahlung der Sonne nötig. Baumschatten und andere Hindernisse beeinträchtigen die Effektivität.


Vakuum-Röhrenkollektoren

Vakuum-Röhrenkollektoren stellen eine leistungsfähige Alternative zu Flachkollektoren dar und erzielen einen hohen Wirkungsgrad. Unsere Kollektoren mit einer Kollektorfläche von 2 und 3 m² sind mit dem patentierten Doppelrohr-Wärmetauscher „Duotec“ ausgestattet und arbeiten nach dem Heatpipe-Prinzip. Dabei durchströmt das Solarmedium die Röhren nicht direkt. Stattdessen verdampft ein Trägermedium in der Heatpipe unter dem Kupferabsorber und gibt die Wärme über den Doppelrohr-Wärmetauscher an das Solarmedium ab.
Zum sehr hohen Wirkungsgrad trägt nicht zuletzt auch der schon erwähnte Absorber bei. Dieser ist mit einer Sol-Titan-Beschichtung versehen und gewährleistet eine hohe Absorption der Sonnenstrahlung sowie eine geringe Emission der Wärmestrahlung.

Die Kollektoren sind für Flachdach-, Schrägdach-, Fassaden- und freistehende Montage geeignet und lassen sich durch axiales Drehen optimal zur Sonne ausrichten. Die verbauten hochwertigen Materialien wie Borosilikatglas, Kupfer und Edelstahl sind korrosionsbeständig und garantieren eine hohe Betriebssicherheit und lange Nutzungsdauer. Die trockene Anbindung der Kollektorröhren ermöglicht den Ein- und Ausbau einzelner Röhren, ohne die Solaranlage entleeren zu müssen.

Spezifikationen

• Absorberfläche: 2 m² (Typ SP3)/3 m² (Typ SP3)
• Aperturfläche: 2,11 m²/17 m²
• Optischer Wirkungsgrad: 82,5 %/82,5 %
• Breite: 1450 mm/2159 mm
• Höhe: 2024 mm/2024 mm
• Tiefe: 138 mm/138 mm
• Gewicht (leer): 45 kg/68 kg
• Flüssigkeitsvolumen: 1,2 l/1,8 l

Ein Anschluss-Set mit Klemmringverschraubungen ermöglicht eine einfache Verbindung des Kollektorfeldes mit der Verrohrung des Solarkreises.
Der Kollektortemperatursensor wird in eine Sensoraufnahme auf dem Vorlaufrohr im Anschlussgehäuse der Kollektoren eingebaut.


Flachkollektoren

Unsere seit vielen Jahren bewährten Flachkollektoren haben im Laufe der Zeit an Gewicht verloren und sind noch montagefreundlicher geworden. Des Weiteren bieten sie einen hohen Wirkungsgrad durch eine hochselektive Sol-Titan-Beschichtung. Die Kollektoren können waagerecht oder senkrecht eingesetzt werden – für Aufdachmontage, Dachintegration oder freistehende Montage. Sie lassen sich mit Absorberflächen von 2,3 m² bzw. 4,76 m² optimal auf den jeweiligen Energiebedarf anpassen.
Der Kupferabsorber ist in Mäanderform mit integrierten Sammelleitungen ausgeführt; es können bis zu 12 Kollektoren parallel verschaltet werden.

Das Gehäuse besteht aus einem umlaufend gebogenen Aluminium-Rahmen ohne Gehrungsschnitte und scharfe Kanten. Zusammen mit der nahtlos ausgeführten, witterungs- und UV-beständigen Scheibeneindichtung und der durchstoßsicheren Rückwand aus korrosionsbeständigem Aluminiumblech sorgt dies für Langlebigkeit und dauerhaft hohe Energieausnutzung.
Der Rahmen ist auf Wunsch in allen RAL-Farbtönen lieferbar.


Staatliche Förderung

Es besteht die Möglichkeit, eine staatliche Förderung durch das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) im Rahmen des Marktanreizprogrammes zur Nutzung erneuerbarer Energien in Anspruch zu nehmen. Aktuelle Informationen erhalten Sie beim Bundesamt für Wirtschaft www.bafa.de


Weiterführende Links:
www.viessmann.de
www.scherer-solartechnik.de
www.mauer-haustechnik.de
www.pixelio.de